-->

21.05.2012

Stuffle it - Was 'n das?

Die kleine App mit dem Handshake-Herz habe ich beim Durchklicken im App Store gesehen und da ich ja von Natur aus neugierig bin, habe ich sie mir nach kurzem Durchlesen auch direkt runtergeladen.

Stuffle ist ein kleines Wortspiel und setzt sich aus Stuff und Sale zusammen, was ja schon mal durchdacht klingt für einen Hosentaschenflohmarkt. Man öffnet die App und kann sich die nächstgelegenen Angebote anschauen. Sehr bildlastig und vom Text her Twitter sehr ähnlich, da die Beschreibung auf 140 Zeichen begrenzt ist.

Das Einstellen von Artikeln ist sehr simpel und beschränkt sich auf ein Foto, Überschrift, kurze Beschreibung, Preis und gut ist.



Testweise habe ich auch mal einiges dort eingestellt und schon nach kurzer Zeit meldete sich eine nette junge Frau, die mir auch direkt etwas abkaufte. Den Kauf haben wir mittels Paypal abgewickelt, klappte also wunderbar.







Heute Nachmittag hatte ich eine weitere Anfrage, die sich allerdings wohl eher ein alberner Scherzkeks erlaubte, weil er nicht etwa den nagelneuen Monokini kaufen wollte, den ich eingestellt hatte (und ich schwör, es war nur der Monokini und nicht ich mit drin ;-) ), sondern fragte, ob er mich stattdessen haben könnte...nun gut, Deppen gibt's überall.
Was ich mir von der App allerdings noch wünschen würde:
  • Double-Tap auf "kaufen", um wieder zum Anfang zu gelangen
  • Merken-Funktion, falls man sich nochmal was auf den Schirm rufen möchte
  • Sortierfunktionen (beispielsweise nach neuen Artikeln zuerst suchen...)
  • Petzen-Funktion (also eine Melden-Funktion bei anstößigem Inhalt)
  • Andere Anmeldemöglichkeiten außer Facebook (dann wäre so eine dämliche Anfrage zum Monokini womöglich gar nicht erst gekommen, aber so ist halt mein Profilbild von FB drin)
  • Benutzername anlegen statt Vorname + 1. Buchstabe des Nachnamens
Als ich bei Twitter nach Stuffle fragte, wurde ich freundlicherweise auch direkt vom Entwickler bzw. Ideengeber kontaktiert und mir scheint, dass viel Herzblut in diese App gelegt wurde und demnach hoffe ich darauf, dass noch viel mehr Leute dort was einstellen, damit man nach Lust und Laune stöbern und kleine Schätze für sich finden kann.

Bei Ebay & Co. ist so etwas ja schon lange verloren gegangen...

In diesem Sinne: laden, laden, laden und testen natürlich! Vielleicht "sehen" wir uns ja ;-)

04.05.2012

Die April Glossy Box ist...

...da und irgendwie würde ich gerade gerne ein Schnütchen ziehen.

Von der ersten Box war ich total begeistert, angefangen von der liebevollen und detailverliebten Verpackung bis hin zu fast allen ausgewählten Produkten.

Die aktuelle Box hat mich noch 10 Euro gekostet, alle Neukundinnen bereits 15 Euro und für den Inhalt bin ich irgendwie doch enttäuscht. Aber von vorn:


1. Bärbel Drexel Augen-Frische Kühlendes Gel
2. BM Beauty Blusher
3. Eubos Hyaluron Repair & Protect LSF 20
4. Guhl Prachtvoll Lang Shampoo
5. Illamasqua Sheer Lipgloss
6. Thomas Sabo Charm Kiss Eau de Parfum

Die Verzögerung beim Verschicken wurde damit begründet, dass ein sechstes ultimativ tolles Produkt mit in die Boxen gepackt würde. Welches dies sein sollte, ist mir allerdings nach dem ersten Begutachten noch immer ein Rätsel.


Das Augengel von Bärbel Drexel mag ja nett sein, aber zu meinem Beautyprofil passt es null. Der Blusher ist von der Farbe her sehr schön, allerdings etwas seeehr klein geraten. Die Falten-Pflege hätte man sich so was von schenken können, da ich mich noch nicht im faltenreifen Alter fühle und auch sichtbar keine vorzuweisen habe. Das Guhl Shampoo ist mit einem unsagbaren Warenwert von 2 Euro jetzt absolut nichts, was ich mir in einer GlossyBox erwarte und erhoffe, das bekomme ich in jeder Drogerie nachgeworfen. Das Lipgloss ist richtig knallig pink und gefällt mir sehr gut, weil es schön frühlingshaft ist. Der Witz schlechthin ist für mich allerdings das "Parfum" von Thomas Sabo, welches auf der Website in der original Flaschengröße abgebildet ist, bekommen hat man ein winziges Pröbchen...

Alles in allem sahen die Produkte diesmal aus, als hätten man sie in den kleinen Körbchen bei DM an der Kasse zusammengegrabbelt (und da zahlt man üblicherweise ca. 1 Euro pro Produkt)...Der Sinn einer solchen Box ist allerdings in dieser Runde meiner Meinung nach völlig an den Einkäufern vorübergezogen.

Sorry GlossyBox, aber so werden wir keine Freunde mehr!



Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez