-->

31.12.2010

Neue Branchenbuch AG - das erste Branchenbuch in 9 Sprachen

[Trigami-Anzeige]




Wenn Verwandte oder Freunde aus dem Ausland zu Besuch sind, habe ich nicht immer den ganzen Tag Zeit, um diese zu bespaßen, wenn es sich beispielsweise um mehrwöchige Besuche handelt und ich zwischenzeitlich auch wieder arbeiten muss.

Damit im Alltag dann alles gefunden werden kann, wo man eventuell mal hin müsste, finde ich es sehr praktisch, dass es seit kurzem das Neue Branchenbuch gibt, dass ähnlich wie Gelbe Seiten und ähnliche Dienst funktioniert. Hier hat man allerdings die Möglichkeit neben Deutsch in acht weiteren Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch, Griechisch und Italienisch) in ca. 3,6 Mio. Einträgen nach Ärzten, Anwälten und Firmen zu suchen.





Habe ich also Gäste aus Spanien können diese sich das Neue Branchenbuch AG in Spanisch aufrufen und dort beispielsweise nach einem Tierarzt („Veterinario“) in Wiesbaden suchen. Alles in allem eine praktische Sache!


http://www.wikio.de

22.12.2010

Ein Frohes Fest

Nachdem die letzten Arbeitstage nun auch vorübergezogen sind, habe ich ab morgen endlich meinen langersehnten Weihnachtsurlaub (der letzte Urlaubstag liegt schon ein paar Monate zurück, da ich durch meinen unerwarteten Südafrika-Trip plötzlich 7 Urlaubstage weniger hatte und demnach nur noch einen einzigen mickrigen Tag seit Juli für den Rest des Jahres übrig hatte) und werde demnach sicher nicht täglich am PC sein.

Morgen werde ich wohl noch das letzte Geschenk besorgen…ich hoffe nur, ich treffe meine Mutter nicht im exakt gleichen Geschäft an, was ich allerdings befürchte, da sie so etwas in der Art hat anklingen lassen…Thomas Sabo lässt grüßen ;-)


Heiligabend werde ich mit dem kleinen M. bei meinen Eltern verbringen, wo nachmittags zuerst Kirche angesagt ist, dann gibt es lecker Essen und danach Bescheeeeerung :-)


Den 1. Weihnachtsfeiertag wird das kleine M. bei seinem Vater verbringen und deren Verwandschaft abklappern und am 2. Weihnachtsfeiertag habe ich Geburtstag und der Zwerg ist wieder bei mir und wir werden wohl mittags mit Familie und einigen Freunden bei Kaffee und Kuchen einen gemütlichen Nachmittag verbringen. Danach wollte eine Freundin mich noch entführen und später am Abend bin ich noch zum Essen und Cocktails trinken verabredet.


Spätestens danach wird es sicher nochmal hier und da ein Lebenszeichen von mir geben. Jetzt freue ich mich erstmal auf die hoffentlich schöne Zeit…


Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und an all diejenigen, die mich vor dem neuen Jahr nicht mehr lesen auch gleich einen guten Rutsch in 2011!






21.12.2010

Schnee, Schnee, Schnee…was wär das so schee…

…wenn ich nicht raus müsste und einfach schon Urlaub hätte…

Ich finde ja morgens kaum noch mein Auto. Heute hätte ich allerdings nur noch eine Kirsche obendrauf setzen müssen und es wär das perfekte Sahnetörtchen gewesen. Na ja, fast…


Dafür habe ich dann fast eine Viertelstunde gebraucht, um es halbwegs von den Schneemassen zu befreien. Ich bin ja leider nicht gerade mit Giraffenbeinen gesegnet und so stand ich bis zu den Knien im tiefen Schnee, wo mir ständig das ein oder andere Flöckchen in die Stiefel gehüpft ist und habe mich zunächst daran versucht, meinen Hund Gassi zu führen (und ja, heute darf sich alles ab Rattengröße Hund schimpfen ;-) ), was aber nahezu unmöglich war, weil die kleine Maus einfach gegen eine Schneewand antreten musste und kläglich gescheitert ist. Also habe ich sie hier und da mal abgesetzt und dann zum Hundesitter gebracht.


Danach war das Auto dran (was ich zwar nicht Gassi führen musste, aber anstrengend war’s trotzdem) und nachdem das alles geschafft war, habe ich mich erstmal schön festgefahren…


Auf dem Weg zur Arbeit waren zudem viele kluge Menschen unterwegs, die scheinbar die einhellige Meinung vertreten, sie müssten auf gerade Strecke mit 20-30 km/h fahren (was ja bei den Witterungsverhältnissen völlig in Ordnung ist), aber warum bitteschön müssen exakt dieselben Menschen bei leichter Steigung oder gar einem Hügel/Berg schnellstens ihre Meinung ändern und kurzfristig eine Vollbremsung hinlegen? Macht es Spaß, alle anderen nochmal zurückrollen zu lassen, weil die dann einfach keinen Schwung mehr haben und erstmal wieder Anlauf nehmen müssen?


Zu allem Übel musste ich mein Auto dann noch an einem mehr oder weniger nahegelegenen Supermarkt abstellen, weil ein LKW selbiger Kette die Straße zum Büro versperrte und bin dann mit meinem Junior-Chef ganz romantisch (Glühwein hätte das Spektakel sichtlich verschönert…) durch den Schnee bis zur Arbeit gestapft.


Raus will ich heute eigentlich nicht mehr, da ich aber nicht in der Firma überwintern möchte, bleibt mir wohl keine andere Wahl…



20.12.2010

Mein Jahresrückblick 2010

2010 war ein für mich größtenteils schönes Jahr, es gab zwar hier und da ordentliche Turbulenzen, aber im Großen und Ganzen möchte ich mich nicht beschweren. 


Mein Forecast für 2011 sieht zumindest laut Horoskop (an das ich ja eigentlich nicht glaube ;-) ) noch viel besser aus und so starte ich doch zumindest mit einem guten Gefühl ins neue Jahr, denke ich mal…

Allerdings wäre das ganze dann auch mit vielen vielen Änderungen in jederlei Hinsicht verbunden. Ich bin also mal gespannt :-)


Schönes in 2010

  • Reise nach Südafrika zum WM-Finale
  • Das kleine M. konnte gut auf Medikamente eingestellt werden und es geht ihm seitdem viel viel besser
  • Einige liebe Menschen, die in mein Leben getreten sind
  • Das ich Menschen, die mir das Leben unnötig schwer gemacht haben, den Rücken gekehrt habe und es mir damit erheblich besser geht
  • Das ich mich auf meine Freunde immer verlassen kann
  • Das ich mein großes Aquarium aufgebaut habe und es mich nach einem anstrengenden Tag allabendlich beruhigt
  • Einige kleinere Sachpreise, die ich gewonnen habe
  • Das mein Auto mich trotz seiner inzwischen 261.000 km immer noch brav von a nach b bringt
  • Das ich nach so langem hin und her mit meinen Handys endlich MEINS gefunden hab, dass perfekt zu mir passt: mein iPhone :-)
Nicht so schönes in 2010
  • Die vielen Streitigkeiten mit dem Vater vom kleinen M.
  • Noch etwas, allerdings doch zu privates, um er hier zu veröffentlichen…

17.12.2010

Murmeli - Das unersättliche 3D Tier für die Hosentasche

[Trigami-Anzeige]

Schenke Murmeli ein schönes Zuhause für die kalte Jahreszeit und halte es mit Füttern, Streicheln und viel Bewegung bei Laune. Gelingt es dir bis zum 31.01.2011 500 Punkte zu sammeln, winken dir viele tolle Preise. Schaffst du es, dein Murmeli rundum glücklich zu machen, oder zieht es schon bald wieder bei dir aus?

Grossartige 3D-Grafik trifft auf langen Spielspass: 

  • Unglaublich fotorealistische 3D-Grafik
  • Murmeli reagiert auf Berührungen und liebt Streicheleinheiten
  • Rufe seinen Namen und es wacht auf
  • Füttere Murmeli mit Beeren, Nüssen, köstlichen Jogurts, Milch oder Käse
  • Murmeli schlägt auf Kommando Saltos und hat eine Vorliebe für ausgefallene Tänze.
Aber Vorsicht! Der kleine Nager kann verdammt zornig werden.  



























Emmi Murmeli App kostenlos downloaden -http://itunes.apple.com/ch/app/id406490144?mt=8&uo=4

Hier der Link als QR-Code:





















Facebook Emmi Murmeli - http://www.facebook.com/Emmi.Murmeli
Emmi AG Support - http://www.emmi.ch/murmeli


14.12.2010

Ann Ward - die neue "Most wanted woman"?

Hui, na jetzt bin ich aber doch mal überrascht…in erster Linie blogge ich ja, weil es mir Spaß macht, aber mich interessieren schon auch immer die Keywords, über die jemand zu meinem Blog gekommen ist, falls es nicht auf direktem Weg passiert ist oder über Links…und in der vergangenen Woche hat wohl ein Blogpost hier doch ziemlich viele Leser angezogen (auch wenn diese nicht kommentiert haben), nämlich der über America’s next Topmodel Ann Ward

Da geraten alle anderen Anfragen ja so was von in den Hintergrund, dass es mir fast Angst macht…


1. ann ward maße (weiß ich leider nicht)
2. chocri andere anbieter (wie passend dazu)
3. aleksandrahs blog (ok)
4. weihnachtsnägel 2010 (auch eine übliche Anfrage)
5. aleksandrah blogpost (ok)
6. ann ward + maße (immer noch nicht)
7. ann ward blog (ob sie einen eigenen Blog hat, weiß ich nicht, nur dass sie einen YouTube Channel hat, aktuell aber nur mit zwei Videos gefüllt)
8. ann ward bmi (hatten wir ja bereits geklärt...)
9. ann ward dünn (ach?)
10. ann ward einer der jury konnte mit seinen h§nden (ja, genau so war's...Fotos dazu gibt es hier)
11. ann ward masse (ich glaub, gegensätzlicher geht kaum...)
12. ann ward pro ana (so was in der Art hab ich ja schon erwartet)
13. ann ward pro anna (das jetzt weniger ;-) )
14. ann ward taillenumfang cm (weiß ich auch nicht, aber viel kann's nicht sein bei zwei Männerhänden)
15. anne ward (ich streiche ein "e")
16. fettes brot 5.12.10 fotos (nicht ganz, aber vom 02.12. kann ich welche bieten)
17. gewinnspiel (auch damit ist man hier halbwegs richtig)
18. gibt es monchhichi die töne von sich geben (äh, keine Ahnung??? Gibt es?)
19. karten in fotobuch einbinden (öhm ja...)
20. pro ana ann ward (jaaaaa)
21. sugarbabes 1live krone muffin (die Dinger sind definitiv lecker und ich weise gern an dieser Stelle nochmal drauf hin, wo es die gibt)
22. unfall wetten dass (wieviele Seiten musste die arme Wurst durchblättern, bis sie da zu mir kam???)
23. weihnachtsnägel elch (kann ich Abhilfe schaffen und zwar hier)
24. wie heißt das lied wo edita mit fliege singt (da bin ich jetzt überfragt...)


13.12.2010

Weihnachtshäuser in Deutschland

Das ich kein großer Weihnachtsfan bin, ist zumindest den Menschen in meiner Umgebung hinlänglich bekannt und wenn das kleine M. nicht wäre, wär es bei mir selbst in der Weihnachtszeit nicht hell erleuchteter oder bunter als sonst auch.

Weihnachtsgerüche sind für mich total bäh und mir wird regelmäßig übel, wenn ich Lebkuchen rieche. Stollen hingegen geht, aber auch nur wenn das Zeug ohne Marzipan, Orangeat oder Zitronat gebacken ist.


Wenn jetzt ein Hobbypsychologe auf den Trichter kommen sollte, es könnte an meiner Kindheit liegen: Ok, könnte sein…bei uns Zuhause hat um die Weihnachtszeit herum immer alles geblinkt, geleuchtet, gesungen und getanzt und meine Mutter liebt Weihnachten und alles, was zu dieser Zeit drumherum geschieht.


Bei mir hat sich das jetzt nicht weiter entwickelt und so geh ich zwar hin und wieder mal auf einen Weihnachtsmarkt und ich packe auch gerne Päckchen aus, ebenso wie ich Menschen, die mir etwas bedeuten, gerne eine Freude mache, allein um deren leuchtende Augen zu sehen (was aber auch nicht zwingend nur zu Weihnachten der Fall sein muss…).


Für alle Weihnachsfans unter euch habe ich an dieser Stelle aber mal was feines, was für mich persönlich ja der pure Horror wäre, dort zu wohnen (wahrscheinlich wär ich lieber noch mit Jigsaw oder seinen Nachahmern allein in einem Haus auf der Suche nach dem Schlüssel ;-) ): das Hamburger Weihnachtsmann-Haus.





Wer nicht aus der Hamburger Ecke kommt und es sich trotzdem noch genauer anschauen möchte kann dies sogar in einer 360° Panorama-Ansicht tun.

Weitere Weihnachtshäuser für alle, die gerne mal schauen möchten, gibt es beispielsweise in:



- 13591 Berlin-Spandau 
- 27753 Delmenhorst 
- 28790 Schwanewede 
- 44309 Dortmund 
- 46499 Hamminkeln-Mehrhoog 
- 65582 Hambach 


Kennt ihr noch weitere Weihnachtshäuser oder sehen eure eventuell so ähnlich aus? Verlinke gerne bei Bedarf ;-)



Rapunzel, lass dein Haar herunter

Nachdem ich die ganze letzte Woche mehr oder weniger krank dahingesiecht bin und so kurz vorm Weihnachtsurlaub auch nicht mehr auf der Arbeit fehlen wollte, habe ich es hier etwas ruhiger laufen lassen.

Gestern nachmittag war ich mit dem kleinen M. im Kino, wo wir uns Rapunzel angesehen haben und ich muss sagen, im großen und ganzen ist es ein sehr süßer Film. Mit dem eigentlichen Märchen hat es allerdings nur die groben Züge noch gemeinsam.






Dennoch war er größtenteils kindgerecht verständlich, wobei ich jetzt im Erwachsenenalter schon denke, dass die meisten Märchen eigentlich eine Ecke zu brutal sind, aber vielleicht bin ich auch einfach nur ein Weichei. Und Kinder empfinden vieles ja auch anders.

Jedenfalls gab es dann auch die ein oder andere Stelle, bei der ich überschüssiges Körperwasser fast, aber auch nur fast, durch meine momentan bestens funktionierenden Tränenkanäle verloren hätte…war mir inmitten der gefühlten 100 Kinder um mich herum dann aber doch too much und ich hab mich zusammengerissen. Soll also heißen, dass es ein paar sehr schöne Szenen gab, in denen natürlich auch in alter Disney-Manier (wenn schon alles andere nicht mehr sonderlich Disney-like ist) viel gesungen wurde.


Synchronisiert wurden die beiden Hauptakteure Flynn Ryder alias Eugene Fitzherbert von Moritz Bleibtreu und Rapunzel von Alexandra Neldel. Hat mir alles in allem sehr gut gefallen…für das kleine Chamäleon Pascal hätte ich mir allerdings auch noch eine Stimme gewünscht und die böse Stiefmutter von Rapunzel hat mich schwer an meine Tante erinnert, aber so sei es halt.


Ein wenig schade finde ich allerdings, dass es ganz viele Filme scheinbar nur noch in der 3D Variante gibt und so hatten mein Sohn und ich noch vor Beginn des Films eine Diskussion, wie alt ich doch schon sei, weil mein erster Kinofilm mit Mama und Geschwistern "König der Löwen" war und es damals einfach noch keine 3D Filme gab, was ich versucht habe, ihm zu erklären. Kleines M.: "Also war das so wie in der Steinzeit Mama, oder?"


Alles in allem für kleine und großgebliene Kinder ein schöner Film mit viel Herz…



08.12.2010

Ann Ward, America’s next Magermodel

Zugegebenermaßen bin ich immer wieder fasziniert von Tit(t)elseiten diverser Zeitschriften und Magazine. Hierzu ziehe ich mir regelmäßig meine Dosis Photoshop Desasters rein, was mich auch regelmäßig zum lachen/schmunzeln/runzeln/kopfschütteln bringt. Und ich bin immer wieder auf eine gewisse Art und Weise beruhigt und weiß: ok, alles nicht echt, retuschiert, dünner gezaubert und die Grafikmenschen wollen alle nur spielen…mit Photoshop und so halt.

Allerdings werden sie bei der aktuellen Gewinnerin Ann Ward von America’s next Topmodel wohl so ihre Probleme bekommen. Mit einem virtuellen Pinselstrich ist die Gute nämlich wahrscheinlich gar nicht mehr zu sehen, weil sie bei einer Größe von 1,88 m (ob jetzt ein oder zwei Zentimeter mehr weiß ich nicht genau, da es hierzu unterschiedliche Angaben in der Presse gibt, spielt aber letzten Endes auch nicht so eine große Rolle…wir reden schließlich von einer Frau und nicht von einem Penis, aber gut…) nur 45 kg auf die Waage bringt. Da dürfte ja fast noch eine Kuchenwaage aus der jetzigen Plätzchenbackzeit reichen…


Ihr BMI (Body Mass Index) liegt demnach bei 13. Im Vergleich dazu wird ein BMI von 19-24 bei Frauen ihres Alters als „normal“ bezeichnet (wobei es bei den Angaben je nach Quelle auch leichte Unterschiede gibt). Ich selbst bin keine große Rechnerin und zähle keine Kalorien (vielleicht sollte ich mal? Ok, laut BMI-Rechner 22…), denke ich doch, dass es einfach so etwas wie ein „Wohlfühlgewicht“ gibt und da ist es im Prinzip fast egal, ob es gängigen Normen entspricht oder nicht, sofern es nicht ins Krankhafte geht, egal in welche Richtung.


Tyra Banks, die US-Mutter des deutschen Pendants „Germany’s next Topmodel“ ist für mich ein Urgestein in der Model-Szene und dort auch nicht wegzudenken. Bewundernswert fand ich auch immer, dass sie lange Zeit nicht (mehr) diesem ewigen Magerwahn hinterher lief und einfach so war wie sie war. Eine sehr hübsche Frau mit Kurven und etwas, was man bei den Laufstegmodels oft vermisst: einer Figur.





Umso erstaunter war ich dann gestern, als ich sah, dass ausgerechnet Ann Ward das neue Aushängeschildchen von America’s next Topmodel ist. In den Castings hat sie bereits in den Medien hohe Wellen geschlagen, weil Juror J. Alexander etwas dümmlich aus der Wäsche schaut, als Ann vor die Jury trat. Daraufhin stand er auf und fasste mit seinen beiden Händen um ihre Taille (ich frage mich gerade, wieviele Männer wohl von Nöten sind, um das mit meiner Taille zu testen…), so dünn war sie also mit ihren hin- und her schlackernden Streichholz-Ärmchen und Beinchen.

Wenn es Veranlagung ist, ist das natürlich eine Sache, aber die sehen andere ihr ja nicht an...und schwupps wird das Idealbild eines Topmodels gleich wieder auf Stöckchenmaße reduziert...


Mir ist bewusst, dass man nicht immer den gleichen Typ Frau aufrufen kann, um immer wieder frisch und neu rüberzukommen und in der Medienwelt mit diesem Sendeformat wahrgenommen zu werden. Ich frage mich lediglich gerade, für wieviele Mädchen und junge Frau Anne Ward gerade jetzt zu einem Vorbild geworden ist, dem sie nur zu gerne nacheifern möchten. Und die Pro Ana Fraktion wird sich auch ganz schnell wieder berufen fühlen, weitere Mädels zu bekehren…bei so etwas bekomme ich wirklich Brechreiz (und der rührt sicher nicht von einer Essstörung!).



Ist es nicht auch langsam mal gut?

Egal, welches Boulevardblättchen einem momentan in die Hand fällt oder über dessen Website man stolpert; man wird förmlich erschlagen mit Informationen, „geheimen Skizzen“, angeblichen Insiderinfos und/oder Promi-Interviews, die nach Rache schreien für den Wettkandidaten Samuel Koch, der am vergangenen Samstag während seiner Wette bei „Wetten dass…?“ schwer gestürzt ist und seitdem in einer Düsseldorfer Klinik auf der Intensivstation liegt.

Gestern gab es eine Pressekonferenz zu seinem aktuellen Gesundheitszustand und die Ärzte waren währenddessen sehr verhalten mit ihren Aussagen, machten aber nicht viel Mut, dass er nochmal völlig gesund werden wird und Lähmungen an Armen und Beinen aktuell vorhanden seien.


Viel mehr möchte ich das jetzt auch nicht ausschlachten, was dort noch gesagt wurde, denn ich muss ganz ehrlich sagen: sicher hat mich das Ganze auch bestürzt und es tut mir leid, dass es diesen schlimmen Unfall gab und meiner Meinung nach hat das ZDF auch völlig richtig gehandelt, die Sendung am Samstag abzubrechen und nicht – wie es sicherlich bei den Privatsendern der Fall gewesen wäre – einfach fröhlich weiterzumachen.


Aber: sollte man ihn und seine Familie jetzt nicht erst einfach mal in Ruhe lassen? Die nächste Zeit wird sicher schwer genug für alle Beteiligten werden und wer sagt, dass sie gerade jetzt alle im Rampenlicht stehen wollen?


Ich möchte das hier alles kein Stück harmloser klingen lassen als es ist, nämlich tragisch, aber dennoch finde ich es gerade wirklich fürchterlich, in jedem Klatschblatt auf der ersten Seite und immer toppräsent positioniert irgendwelche zusammengereimten Theorien zu lesen und ob oder wer Schuld an dem Unfall hat…


Der 23-Jährige hat sich sicher nicht für diese Sendung beworben, weil er nicht bereits unter Beweis gestellt hat, dass er seine Wette durchführen kann. Niemand wird einfach so in eine Sendung solchen Formats gelassen, wenn er nichts kann. Und Unfälle passieren leider…jeden Tag…bloß schaut nicht halb Deutschland dabei zu. Daher kann ich echte Anteilnahme durchaus verstehen und nachvollziehen, nicht aber das reißerische daran…



07.12.2010

Intelligente Knete - aha...

Gestern kam ich in den Genuss, was ganz besonderes nach Herzenslust zu knautschen, zu zerquetschen, lang zu ziehen, zu zerschlagen, hüpfen zu lassen und vorab: nein, es war kein Insekt und auch kein Mann!

Offiziell hat mein Sohn nämlich die „Intelligente Knete“ bekommen (neben gefühlten 3.000 anderen Dingen und Bergen von Schokolade von nahezu jedem Familienmitglied…nun ja, wie Weihnachten wohl erst wird?) und ich hatte zunächst etwas Schwierigkeiten, die blaue Masse aus der Metalldose zu bekommen.


Als ich mich dann aber ein Weilchen „warm geknetet“ hatte, konnte ich die dollsten Dinger mit der Knetmasse anstellen. Zu Gute halten muss ich dem Zeug auch mal, dass es nicht riecht und ich muss dazu sagen, dass ich schon als Kind gerne geknetet habe, aber ich fand den Geruch schon immer sehr eigen.


Um mal was sinnvolles und rein informatives zur Thinking Putty, die aus den USA zu uns förmlich rübergeschwappt ist zu sagen, möchte ich nochmal im Einzelnen erzählen, was man mit der Wundermasse so alles feines machen kann außer eben nur ganz normales kneten:

  • Die Knete zu einer Pfütze zerfließen lassen (dies passiert über einen längeren Zeitraum, wenn man sie ganz in Ruhe lässt)
  • Wie Papier zerreißen (indem man die Knetmasse ruckartig auseinander zieht, es entsteht ein flacher Schnitt)
  • Auseinanderziehen wie Kaugummi (wenn man die Masse langsam auseinanderzieht bekommt man schöne Endloswürste hin, die man nach belieben drehen und ziehen kann)
  • Zum Flummi umfunktionieren (wenn man einen Ball geformt hat und diesen auf den Boden oder an die Wand wirft, hüpft einem der Knetball nur so um die Ohren)
  • Sie wie Glas zerspringen lassen (wenn man mit einem Hammer fest und schnell draufschlägt oder die Masse mit voller Wucht gegen die Wand wirft)

    A
    m Ende des Tages war es jedenfalls so, dass jeder, aber auch wirklich jeder mit der Thinking Putty spielen wollte und das Ganze unheimlich entspannend wirkt, auch wenn sie ja ganz eigentlich bloß für meinen Sohn gedacht war.
Zu haben ist das Ganz unter anderem bei Yomoy in vier verschiedenen Farben (dort habe ich sie zumindest her). Insgesamt gibt es aber mittlerweise noch mehr Farben und auch Knete, die auf Wärme mit Farbwechsel reagiert und sogar magnetische intelligente Knete.

Daraus knete ich einer Freundin dann nachher erstmal einen intelligenten (Knet-)Mann! :-)

    06.12.2010

    Rüsselpest, Nikolaus und so

    Nachdem ich in diesem Jahr zum Glück noch nicht krank war, hat es mich nun auch erwischt. Seit fünf Tagen Kopfschmerzen ohne Ende, Nase läuft, dass ich schon alle Taschentücher rund um die Nachbarbüros aufgebraucht habe und mir am besten in einer Endlosschleife Industrierollen hier abrollen lassen könnte…

    In diesem Sinne: allen, die noch keinen Nikolaus-Abend hatten einen schönen Nikolaus und nicht vergessen, die Stiefelchen heute abend rauszustellen!


    Ich stelle heute abend allerhöchstens einen Pumps oder einen Peeptoe raus…vor ein paar Jahren hab ich mal sauteure Stiefel rausgestellt und was war? Die Dinger sind bis zum heutigen Tag verschwunden, weil ich sie vor der Tür weggeklaut bekommen habe…



    05.12.2010

    Ich bin dann auch mal wieder zurück - Bilder von der "1 Live Krone"

    Nein, ich war in den letzten Tagen nicht vom Erdboden verschluckt, allerdings nicht so wirklich fit. Daher gibt es erst heute den Bericht von der "1 Live Krone".

    Nachdem meine Freundin und ich 2,5 Stunden Fahrt hinter uns gebracht hatten (Ich: "Können wir irgendwo kurz anhalten, um was zu essen?" - Freundin: "Dann kommen wir zu spät." - Ich: "Ok, dann kriegen wir ja sicher vor Ort was." - Was es mit dieser Diskussion auf sich hat, sieht man später noch...) kamen wir um 16:58 Uhr in Bochum vor der Jahrhunderthalle an.





    Wir wurden dann zu Tor 1 gebeten und dort dann auch sofort supernett von Base und der betreuenden Agentur in Empfang genommen.

    Dann ging es auch schon direkt zu den Visagistinnen, die uns für den abend aufhübschten, es gab noch was zu trinken und danach dann ab in die Halle zu unseren Plätzen.





    Die Show war sehr schön, auch wenn meine persönlichen Favoriten leider keinen Preis abgeräumt haben (Unheilig...). Hier die Gewinner des abends:

    Bestes Album: 
    Die Fantastischen Vier

    Bester Live-Act: Fettes Brot

    Beste Single: Lena

    Beste Comedy: Uwe Wöllner

    Beste Band: Fettes Brot

    Beste/r Künstler/in: Lena

    Bester "Plan B"-Act: Tocotronic

    Sonderpreis: Stefan Raab

    Danach stand das Treffen mit Revolverheld auf dem Programm. Die Jungs ließen ein wenig auf sich warten und wir verkürzten uns die Zeit mit süßen Muffins vom
    Sugarbabes-Shop und einem weiteren Glitter Gold Sektchen mit Holunder.


    Als dann alle beisammen waren, gestaltete sich das Meet & Greet als sehr locker und nicht so steif wie befürchtet, weil uns vorab partout keine Fragen einfallen wollten. Es ergab sich dann aber alles und wir hatten eine lustige Zeit miteinander.


    Während des Meet & Greet mit Revolverheld kam ein von Base engagierter Pyromaler, der die anwesenden Gäste mit Wunderkerzen malte. Ich muss allerdings zugeben, dass ich auf dem Bild aussah wie die Oma von Fix & Foxi...daher an dieser Stelle auch kein Bild von dem Bild ;-) Habe es noch von den Revolverhelden signieren lassen.


    Die Fotos von dem Treffen erhalte ich in der kommenden Woche. Wir wurden den gesamten Abend nämlich von einem Fotografen begleitet und so habe ich allen Ernstes "vergessen", auch nur ein einziges Fotos vom Meet & Greet zu machen B-)


    Dafür hab ich die Kamera später nicht mehr zwingend aus der Hand geben wollen und habe noch den ein oder anderen Promi eingefangen.



    Hier mit Frisch-Promi X-Factor-Gewinnerin Edita :-)


    Meine Wenigkeit mit King Boris von Fettes Brot.


    Der Rest von Fettes Brot :-)

    Weitere ausgewählte Fotos gibt es in meinem Album. Der Base-eigene Fotograf hat an dem Abend ca. 2.500 Bilder gemacht und ich bin schon riesig gespannt, was er so schönes gezaubert hat.


    An dieser Stelle vielen lieben Dank nochmal an das gesamte Base-Team für die tolle Betreuung vor Ort und den unvergesslichen Abend!

    01.12.2010

    Jmstv oder wie stell ich Gesetze auf, die nicht durchdacht sind...?

    Nachdem im Internet die ersten Blogger und teilweise auch Forenbetreiber aufgrund des ab 1. Januar 2011 in Kraft tretenden Jugendschutzgesetzes das weiße Fähnchen geschwenkt haben oder kurz davor sind, ihre Websiten aufzugeben, habe ich nach etwas googeln recht interessante Infos gefunden.

    Dieses neue Gesetz sieht vor, Websites im Internet so zu kategorisieren, dass Jugendliche mehr Schutz erfahren und Inhalte altersgerecht portioniert werden, also z.B. nicht an bestimmte Uhrzeiten gekoppelt sind. Das Ganze darf man sich ähnlich wie die Freiwillige Selbstkontrolle (FSK) bei Filmen vorstellen.


    Zum Einen ein Bericht bei Heise, der in meinen Ohren nicht ganz so positiv klingt.


    Generell gute Erklärungen zum Jmstv habe ich hier gefunden und mehr oder weniger gelassen sieht das Ganze ein recht bekannter bloggender Anwalt.


    Wie haltet ihr anderen Blogger das nun ab 1. Januar 2011 mit diesem Gesetz?



    "1 Live Krone" Verleihung - ich fahr hin

    Auf morgen abend freue ich mich nun ganz besonders. Gestern habe ich über Twitter erfahren, dass ich die Gewinnerin der 2 VIP-Tickets für die „1 Live Krone“ bin und was mich am meisten freut: ich date nach der Show mit einer lieben Freundin noch Revolverheld *freufreufreu*




    Heute morgen dann alle Eventualitäten abgeklärt, da es zwei Stunden Fahrt nach Bochum sind, wo morgen ab 19:30 Uhr die Aufzeichnung für den WDR läuft.




    Danach werden wir von unseren eigenen Visagistinnen aufgehübscht (als ob wir das nötig hätten…) und danach geht’s ab zur After-Show-Party.

    Und obwohl ich vorher im Musikbereich in ähnlichen Gefilden gearbeitet habe, bin ich schon höllisch aufgeregt und freue mich sehr auf den morgigen Tag. Nachher noch den Akku der Kamera aufladen bis hinten hin und dann drauf hoffen, dass die Straßen morgen schön frei sind.


    Dann gibt’s Freitag auch Fotos…



    And the winner is…

    Gestern abend habe ich dann den Gewinner meines kleinen November-Päckchen mit Hilfe von random.org ermittelt und gebe daher heute feierlich bekannt, dass

    VaniyVanille


    das Päckchen gewonnen hat!


    Herzlichen Glückwunsch!!!


    Bitte teile mir deine Anschrift per E-mail mit, damit ich deinen Gewinn losschicken kann.


    Insgesamt möchte ich zu meinem ersten Bloggewinnspiel sagen, dass ich mich über die 32 Teilnehmer gefreut habe und sicher im kommenden Jahr wieder eines machen werde. Die Regeln werden dann aber wohl hier und da ein klein wenig anders ausfallen (aber man lernt ja nie aus)…



    Related Posts with Thumbnails
     

    Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez