-->

22.05.2011

Jetzt kann der Sommer kommen

Und mit großen Schritten scheint er ja auch bereits im Anmarsch zu sein, wenn ich so nach draußen schaue. Gestern hatten wir hier 26 Grad und strahlenden Sonnenschein (beim Unkraut zupfen, schneiden und werkeln nicht gerade die besten Verhältnisse, aber ein dickes Eis hinterher hat mich wieder fröhlicher stimmen lassen).

Passend dazu habe ich beim letzten Fingernageltantenbesuchstermin meine Nägelchen gestalten lassen. Diesmal hätten wir da türkise Flitterfädenspitzen mit Schmetterlingsstickern in orange und lila.






16.05.2011

Jaaa, sie lebt noch...

...sie lebt noch...oder so ähnlich ;-)

Also für alle, die sich (oder auch mich) schon gefragt haben, wo ich mich denn versteckt halte. Ich bin weder weggesperrt worden, noch bin ich ausgewandert oder untergetaucht. Lediglich mein neuer Job hält mich ein wenig auf Trab, so dass ich Abends froh bin, wenn ich das kleine M. und unseren Hund eingesammelt habe, Gassi gehen kann, nach Hause düsen, um was zu Essen zu zaubern und dann geht es auch schon fast schlafen.


Daher habe ich momentan leider nur wenig Zeit für die Blogs, was sich aber hoffentlich bald wieder ein wenig verändern wird, wenn sich alles eingependelt hat.


Ansonsten geht es mir aber sehr gut, die Arbeit macht Spaß und ist genau in dem Umfeld, wo ich wieder hin wollte. Das kleine M. ist zum Glück gesund und bleibt es hoffentlich auch weiterhin und der Rest läuft auch (ich kann es ja selbst kaum glauben, dass mal nicht eine der üblichen Kategorien einem Scheiterhaufen gleicht...kann aber bitte alles so bleiben...)


Und hier noch Beweisfotos, dass es mich noch gibt...






01.05.2011

Veilchenkäse

Ich selbst habe die Grillsaison für dieses Jahr noch nicht so richtig eingeläutet, dafür aber hat mein Bruder mich auf interessante Rezeptideen gebracht. Der Gute ist ja ein wenig alternativer als ich und so hat er sich kürzlich ein Buch über essbare Pflanzen bestellt und ich muss ehrlich sagen, dass ich mich ja bislang gesträubt habe, Blumen zu essen, weil die für mich einfach schön aussehen, meinetwegen auch gut riechen, mehr aber auch nicht.





Nachdem ich allerdings folgendes Rezept ausprobiert habe, muss ich sagen: ich werde in Zukunft wohl öfter mal zu Blumen im Essen greifen, denn die Veilchen haben einen sehr würzigen, aber guten Geschmack, den ich von sonstigen kaufbaren Gewürzen her nicht kannte…aber keine Sorge, es wird hier sicher keine Fotos oder Videos davon geben, wie ich einen Blumenstrauß verspeise (wobei: dafür müsste ich ja erstmal einen geschenkt bekommen, selbst kaufe ich mir so was eigentlich nicht).

Zutaten:

Schafskäse / Fetakäse
Olivenöl
Knoblauch
Veilchen
Pfeffer

Zubereitung:

Den Schafskäse / Fetakäse aus der Verpackung nehmen, aus Alufolie ein Schiffchen basteln und den Käse hineinlegen. Den Käse leicht mit Olivenöl bestreichen und mit Pfeffer würzen, eine Knoblauchzehe in kleine Scheibchen schneiden und vorsichtig in den Käse drücken, damit sie nicht abfallen.

Zu guter Letzt gibt man Veilchen mit Blüte und Stengel kleingezupft darüber und stellt den Käse dann für 10 Minuten auf den Grill oder steckt ihn für 10 Minuten in den Backofen bei Umluft auf 200°.


Zubereitungszeit:

Der Veilchenkäse ist ganz fix zubereitet. Das Würzen dauert ca. 5 Minuten. Dazu kommt dann noch die Zeit auf dem Grill oder im Backofen.

Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez