-->

15.03.2011

Schule damals und heute

Das kleine M. kommt im Sommer in die Schule…nicht nur die Lehrer, sondern auch ich tue mir bereits jetzt selbst ein wenig Leid, weil ich fürchte, dass da noch das ein oder andere auf uns zukommen wird. Bis dahin wollte ich ihm tapfer erklären, wie da zu meiner Schulzeit (damals vor seiner Meinung nach wohl gefühlten 300 Jahren) war.

Kleines M.:
„Aber Mama, kannst du mir nicht ein Buch darüber kaufen?“

Ich: „Können wir auch machen. Wir schauen mal, ob wir was von Benny Blu dazu finden, ok?“
Kleines M.: „Ja, ich glaube, das ist besser.“
Ich: „Warum?“
Kleines M.: „Weil du doch schon so alt bist und bestimmt hat sich seitdem ganz viel geändert.
Ich: „???“ (Ok, ich war einfach sprachlos…)

Kurze Zeit später…wir hatten das Buch gekauft und ich habe ihm daraus vorgelesen, unter anderem auch über die Geschichte der Schule.


Kleines M.:
„Ganz schön interessant.“

Ich: „Ja und siehst du, es ist nicht so viel anders als ich es dir schon erklärt hatte.“
Kleines M.: „Du hast ja recht, Mama.“
Ich (total erleichtert): „Fein.“
Kleines M.: „Und Tafeln gibt es immer noch?“
Ich: „Ja, die gibt es noch. Aber nur in den Klassenzimmern.“
Kleines M.: „Und ganz früher hatte man nur Steintafeln, oder?“
Ich: „Na, das ist aber schon verdammt lange her, als man noch in Stein gemeißelt hat.“
Kleines M.: „Aber du hast da schon gelebt, oder?“

Da kriegt man sein Kind mit jugendlichen 25 Lenzen und was ist? Ich werde trotzdem immer hingestellt, als sei ich mindestens 350.


Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez