-->

13.09.2013

Ab in die Wuthöhle mit dir, Peer!

Als ich gestern das Plakat mit Peer Steinbrück und seinem Finger (ja, den erwähne ich gesondert) gesehen habe, dachte ich zunächst an einen Fake und es wäre mir auch am Tag danach wesentlich lieber, es wäre einer gewesen. Und ich frage mich: wo ist eigentlich die Super Nanny, wenn man sie mal braucht?

Was ist eigentlich passiert? Die Süddeutsche Zeitung hat ihn zu einem wortlosen Interview gebeten und alles, was er offensichtlich zu sagen hatte war das:


Ganz im Ernst, ein Kanzlerkandidat hat sich meiner bescheidenen Meinung nach so nicht zu präsentieren. Natürlich hat jeder Politiker Kritiker und wenige reden einem nach dem Schnabel, nichtmal die eigenen Reihen. Aber ich könnte mir beim besten Willen auch keine Frau Merkel in dieser Pose (sehr wohl aber mit ihrer ganz eigenen Raute…) vorstellen, einfach weil es nicht zu einem Staatsoberhaupt passt, sich so zu zeigen und in meinen Augen absolut daneben ist. Auch wenn einige andere Stimmen (vermutlich eher das jüngere Publikum) das Ganze total mutig finden und ihn als coole Sau feiern. Für mich einfach nur ‘ne peinliche Aktion, bei der er mal besser auf seinen Berater gehört hätte, der ihm davon abgeraten hat, sich so zu zeigen.

Peer’s Finger hat inzwischen auch einen eigenen Tumblr und natürlich auch einen Twitter-Account. Wobei ich diese Welle mit den Accounts einzelner Körperteile inzwischen auch etwas ausgelutscht finde (war ja bei Angelina Jolie's rechtem Bein schon so und natürlich auch der berühmten Schlandkette von Angela Merkel), aber nun gut...wird auch vergehen.

Ab in die Wuthöhle oder auf die stille Treppe mit dir, Peer!

Wie steht ihr dazu?
Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez