-->

10.03.2011

DSDS - Farce hoch zehn

Die inzwischen achte Staffel von Deutschland sucht den Superstar hat mich bislang wenig bis gar nicht gerührt, weil es mir größtenteils einfach zu plump wurde. Daher habe ich hier auch erst einmal nichts weiter darüber geschrieben. Einzelinfos kann man sich schließlich an jeder Ecke zusammensuchen. Inzwischen stolpere ich allerdings täglich über so viele Einzelinfos, dass ich mir fast nur noch an den Kopf greifen kann.

Galt es in den ersten drei Staffeln noch, ein interessanter Mensch mit Ecken und Kanten zu sein, der im besten Fall auch noch singen kann und dazu vielleicht noch halbwegs gut aussieht, so ist meiner Meinung nach inzwischen keines der drei vorgenannten Dinge überhaupt noch relevant, um es aus den Freakshow-Castings in die Recall-Runden und im Anschluss in die Fernseh-Shows zu zu schaffen.


Veranstaltete man damals auch noch die Recalls nicht allzu weit vom eigentlichen späteren Ort des Geschehens, nämlich Köln, so kann es inzwischen kaum noch weit weg genug sein, getreu dem Motto „Höher, weiter, schneller“. Ob das allerdings auch gleichbedeutend mit besser ist, vermag ich inzwischen mehr als nur anzuzweifeln.


Ganz aktuell sah man nicht nur in den Einspielern der einzelnen Kandidaten immer mal wieder Intrigen und Rumgezicke, sondern auch bereits in diversen RTL-Boulevard-Sendungen, was an der Tagesordnung war und spätestens Samstags Abends im Studio während der Show wurde fleißig auf Sympathiefang gegangen, je nachdem, wer die anstrengendste Woche hatte.


In der vergangenen Samstag-Show von DSDS unter dem Motto „Après-Ski-Hits“ (was ist das überhaupt für ein Motto für einen Gesangswettbewerb? Ich kann mich noch gut an solche Mottos wie „Musical-Hits“ erinnern, wo die Kandidaten wirklich zeigen mussten, ob sie singen können oder nicht) wurde mal wieder mehr als deutlich, dass es nicht um Talent ging, geht und auch nicht gehen wird.


Oder wie möchte man sich sonst erklären, dass das Gekeife zwischen den Kandidaten immer lauter wurde? Nina Richel, ihres Zeichens Kandidatin unter den Top 8 bei DSDS und unter anderem auch als Gegenstück-Zicke von Anna-Carina Woitschack bekannt, wetterte bereits in der ersten Show gegen Ardian Bujupi und sein unkollegiales Verhalten (damals noch gegen Nicole Kandziora) und war mir nicht nur dadurch auf Anhieb unsympathisch.


So kam es dann also, wie das RTL-Drehbuch es schrieb es kommen musste und Nina brach in der letzten Woche noch während der Vorbereitungen vor laufenden Kameras nach einem Zickenkrieg mit Anna-Carina zusammen (Regieanweisung an Kameramann: „Immer schön draufhalten!“). In der Show und danach soll sie weitere Zusammenbrüche erlitten haben. Statt aber verantwortungsbewusst dafür zu sorgen, dass das Mädel zu einem Arzt kommt, zog man es vor, sie auf einem Drehstuhl während der Bekanntgabe der Weiterkommer, sitzen zu lassen und das Geschehen mit hängenden Mundwinkeln und leidendem Blick zu verfolgen.


Noch in der Nacht darauf soll der Vater von Nina Richel dann eingegriffen und seine Tochter aus der DSDS-Villa nach Hause geholt haben, wo sie sich ausruhen sollte. Bis dato stand nicht fest, ob sie nochmals in die Show zurückkehren wird.


Mir persönlich wäre es nur recht gewesen, wenn sie einfach Zuhause geblieben wär, denn offenbar scheint sie dem Druck ja nicht gewachsen zu sein. Man stelle sich einmal vor, ein DSDS-Gewinner hätte tatsächlich Erfolg im Musikbusiness und wäre dann wirklich ein Star. Wie sollte sie das denn bitte bewältigen?


Jeder halbwegs mitdenkende Mensch dachte daraufhin wohl, dass der zuletzt ausgeschiedene Marvin Cybulski (der mit den 3 Kindern von 3 verschiedenen Frauen) im Falle des freiwilligen Ausscheidens von Nina nachrücken würde.


Dienstag verkündete dann die BILD, dass die Regeln dazu aber ganz anders seien. Es würde nämlich die zuletzt ausgeschiedene Frau nachrücken, nämlich Sarah Engels. Mir persönlich ein Rätsel, aber womöglich wäre man hier auch einfach Herrn Bohlens‘ Wunsch nachgekommen, sein Engelchen wieder zurück in die Show zu holen.


Nina
hat sich nun aber wohl doch dazu entschieden, DSDS noch nicht den Rücken zu kehren und Samstag in der nächsten Mottoshow (welches Motto kommt dieses Mal? Ballermann-Hits?) anzutreten, wie gestern berichtet wurde. Ihre Eltern scheinen damit nicht einverstanden zu sein und sie muss nun laut RTL zunächst zum Arzt und zum Psychologen, der ihr bescheinigen soll wird, dass sie auftreten darf. Sicher wieder – wie üblich – mit einem Kamerateam, damit man diesen schrecklichen Teil ihres Lebens in der nächsten Show wieder mit in den Einspieler packen kann.


Merken die eigentlich überhaupt noch was? Selbst der ein oder andere Junge/Mann hat sich ja inzwischen dazu hinreißen lassen, Dinge über andere Teilnehmer von sich zu geben, die dort einfach nicht hingehören.


Lediglich Zazou Mall, die tanzende Schweizerin, hat zumindest in der Hinsicht bei mir extrem viele Steine im Brett, denn sie hält sich vornehm aus sämtlichen stumpfsinnigen Diskussionen heraus. Nur schade, dass sie nicht die beste Sängerin ist. Aber ein Augenschmaus wird sie für viele Männer sicher trotzdem sein.


Stellt sich mir nur die Frage, wer das Ding denn nun letzten Endes gewinnen soll? Schaut das wer von euch und wie denkt ihr darüber?


UPDATE:
Nina Richel scheint von RTL aus Rücksicht auf ihre Gesundheit vom Wettbewerb "ausgeschlossen" worden zu sein. Es wird nun wohl - wie befürchtet - Sarah Engels nachrücken.


Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez