-->

20.02.2013

Wie gewinnt man eigentlich?

Aus dem Freundes- und Bekanntenkreis kenne ich es schon, aber auch aus dem weiteren Umfeld kommt öfter mal die Frage auf, ob ich bei den ganzen Gewinnspielen auch etwas gewinne, bei denen ich so mit mache.

Dazu von meiner Seite her ein ganz klares ja, denn sonst wüsste ich mit meiner Zeit vielleicht auch noch was anderes anzufangen neben Job, Kind, Hund und Haus. 2010 hat das Ganze aber eigentlich erst angefangen, worüber ich auch schon mal hier im Blog berichtet hatte und 2011 hab ich dann auch schon die erste Pause wegen Zeitmangel eingelegt. Ende 2012 hat es mich dann aber doch wieder gepackt.

In der Zwischenzeit hat sich aber natürlich wieder einiges getan und ich war 2010 nicht nur dank McDonald's in Südafrika beim WM-Finale, sondern auch gleich zwei Mal bei der 1LIVE Krone Verleihung, einmal dank Base und einem Meet & Greet mit Revolverheld und einmal durch das OK Magazin. Es gab natürlich einen Haufen weiterer toller Dinge wie z.B. einen Canon Fotoapparat, Premierentickets zu ICE AGE Live - Das Musical, ein iPad, ein TomTom Navi und vieles mehr. Alles Dinge, die ich immer unter dem Menüpunkt Gewinne aktualisiere. Um jedes Mal ein eigenes Posting dafür zu machen, habe ich leider nicht wirklich die Zeit.

Wenn es unter euch aber auch Gewinnspielnarren gibt und ihr eure Gewinne gerne anderen zeigen möchtet (nicht, um jemandem eine lange Nase zu machen sondern zu zeigen, was eigentlich so alles möglich ist und dass die meisten Gewinnspiele eben doch seriös sind), darf das gerne auf der vor kurzem ins Leben gerufenen Winnerwall tun, einem kleinen Tumblr, bei dem jeder seine Gewinnerbilder einreichen darf.
Zudem teile ich mein inzwischen angeeignetes Gewinnspielerwissen (hört sich dämlich an, ist aber anfangs nicht so leicht, alles zu durchblicken, Fakes von echten Gewinnspielen zu unterscheiden oder gar, Adressenfängern zu entgehen usw.). In der Tageswebschau der ARD wurde am Montag sogar über die überaus dreisten und großflächig angelegten Fake Gewinnspiele auf Facebook berichtet.

Natürlich sollte man mit Newsletterbestellungen nicht allzu zimperlich umgehen und dass jedes Unternehmen, welches ein Gewinnspiel veranstaltet, nicht den nächsten Mutter Theresa Award gewinnen will, sondern in erster Linie selbstverständlich eigene Interessen verfolgt, sollte vorher jedem klar sein. Zu verschenken ohne Grund hat selten jemand etwas. Falls aber irgendwo von hunderten Macs, iPhones, iPads oder was auch immer die Rede ist, sollte man schon ein wenig gesundes Misstrauen (und Hirn) mitbringen, um von selbst darauf zu kommen, dass so etwas einfach Blödsinn ist, oft von gelangweilten Jugendlichen, die mal eben ein paar (tausend) Leute "auf den Arm nehmen" wollen oder gar schlimmer, Menschen mit dem Hintergrund, Adressen zu verkaufen oder ähnliches Schindluder zu treiben.

Wer Bedenken hat, seine Telefonnummer bei Gewinnspielen mit anzugeben, für den habe ich den Ratschlag, sich entweder bei Tellows umzuschauen und unbekannte Rufnummern nachzuschlagen oder sich als iPhone Nutzer sogar die Tellows App herunter zu laden. Die gibt es für 2,69 Euro im App Store und schützt euch größtenteils vor ungeliebten Anrufern, indem sie die euch während eines Anrufs schon vorwarnt, wenn eine Nummer öfter bei Tellows als aggressive Werbung, Gewinnspielanrufer oder gar Telefonterror hinterlegt ist. Ihr könnt darüber auch selbst Nummern mit einpflegen und in Scores hinterlegen.

Für mich hat sich die App allemal bezahlt gemacht und bei Stichproben, in denen ich trotz Warnung auf dem Display einen Anruf angenommen habe, waren wirklich ausnahmsweise irgendwelche Menschen, die mir etwas verkaufen wollten.

Wie aber kommt man nun an seriöse Gewinnspiele dran?
Ich habe eine kleine Auflistung von Seiten gemacht, die ich - nach Zeit, Lust und Laune versteht sich - täglich abgrase nach neu gelisteten Gewinnspielen. Sollte ich noch eine Gewinnspielmeldungsseite vergessen haben, gerne melden. Ich aktualisiere sie immer weiter.

Was man auch nicht ganz außer Acht lassen sollte: wenn man bei Facebook Gewinnspielen mitmacht (meiner Meinung nach noch eine der einfachsten Arten, um ohne großen Aufwand etwas zu gewinnen), nicht vergessen, dass es bei Spielen ohne eigene App mit Eintragungsmöglichkeit der Kontaktdaten, nur selten möglich ist, auf direktem Wege kontaktiert zu werden. Entweder solltet ihr also die Seite gelikt haben und selbst nachschauen, um nicht zu verpassen, wer gewonnen hat oder aber ihr tretet der Seite Gewinner von Gewinnspielen bei, die gebündelt Gewinnerpostings an ihre eigene Pinnwand tackert.

Alternativ kann man sich seine Freunde bei Facebook natürlich in unterschiedliche Kategorien und Privatsphäresparten einteilen und eine Gewinnspielerfraktion am Start haben mit Menschen, die ebenfalls gerne an so etwas teilnehmen, um den Rest der Welt nicht mit zig Gewinnspielpostings am Tag zu behelligen, wenn nicht gar zu belästigen. Und die verraten einem dann auch des Öfteren mal, wenn man was gewonnen hat. Das ein oder andere hätte ich sonst beispielsweise gar nicht mitbekommen.

Bei durchschnittlich 10-20 Teilnahmen pro Tag dürfte so ziemlich jeder nach ca. einem Monat mindestens einen Gewinn einheimsen. Probiert es doch mal selbst aus und haltet mich auf dem Laufenden!

An alle anderen: was habt ihr schon Tolles gewonnen?

UPDATE: Niemand hat 2,4 Millionen Dosen Energy Drinks zu verschenken...merkt ihr selbst, 'ne?
Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez