-->

02.11.2014

Erstens kommt es oft anders...

...und zweitens als man denkt. So oder so ähnlich könnte die Headline für mein Jahr 2014 wohl lauten. Daher war es an dieser Stelle auch ziemlich ruhig und man merkt mir grundsätzlich an, wenn es mir nicht so gut geht, nämlich dann, wenn ich nicht fröhlich vor mich hin plappere oder schreibe. Es gab bereits ganz zu Anfang des Jahres drei Dinge, die ich so nicht gebraucht hätte: meinen (inzwischen) Ex-Freund. Die Trennung war eigentlich längst überfällig und vor allem hätte ich mir das Gesamtspektakel von Anfang an sparen können (es wäre mir einiges erspart geblieben). Zwei Todesfälle in der Familie, von denen beide Menschen viel zu früh gegangen sind. Unter anderem meine liebe Tante, die leider nur 47 Jahre alt wurde. In Verbindung mit dem ebenfalls viel zu frühen Tod meiner geliebten Oma im vergangenen Jahr ist es manchmal einfach zu viel des Guten bzw. des Schlechten.

Aber auch ich berappele mich wieder, denn Unkraut vergeht ja schließlich nicht und mir fehlt das bloggen dann halt doch irgendwann wieder.

Aktuell schlage ich mich ein wenig mit gesundheitlichen Problemen herum, aber das sind wohl schon die Alltagszipperlein, von denen jeder spricht. Morgen werde ich daher mal zu einem anderen Arzt tingeln, denn mein aktueller Hausarzt würde vermutlich nicht einmal merken, dass etwas nicht stimmt, wenn man bereits tot ist.
Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez