-->

15.11.2005

Teufelsbraten

Das kleine M. war gestern abend bei meinen Eltern ganz scheinheilig lieb und hat die ganze Zeit nur Blubberbläschen gemacht.

Kaum waren wir Zuhause angekommen, ging die Brüllerei los und um 0.30 Uhr ist er endlich eingeschlafen.
Vor lauter Müdigkeit und weil ich wusste, dass ja noch einiges zu tun ist, habe ich noch schnell eine Limette verdrückt (mein Aufputschmittel Nr. 1) und habe noch einiges an Arbeit erledigt.

Dann hab ich noch alle Tierchen versorgt und bin ins Bett gefallen (nachdem ich es noch schnell frisch bezogen hatte), hab noch 'ne Runde gelesen und bin dann eingeschlafen.

Wach wurde ich dann so gegen 4.45 Uhr und bekam erstmal einen kleinen Schreck, weil an meine Nase eine andere Nase gepresst war und die war schwarz und feucht! Schatz konnte es also schonmal nicht sein. Blieb nur: CINDY! Die alte Kröte hatte sich doch tatsächlich zwischen meinen Mann und mich gequetscht...ts, ts...

Tja, dann wurde das kleine M. noch ungefähr 80 Trillionen mal wach, weil ihm der Schnuller aus dem Schnabel gefallen war, er es aber noch nicht allein schafft, sich das Teil wieder allein und richtig herum (!) in den Mund zu stecken.

Um 5.46 Uhr hat er dann wieder Hunger gehabt und ich konnte noch ein bisschen lesen. Ohne Bücher würde ich nachts sonst womöglich von der Bettkante fallen vor Müdigkeit.

Heute morgen habe ich noch schnell einen saftigen Brief an Peg Perégo (die "tollste" Kinderwagenmarke aller Zeiten...) geschrieben. Zuhause werd ich den noch um die Daten ergänzen, die ich gerade nicht im Kopf habe und dann morgen (an meinem freien Tag) losschicken. Mal gespannt, ob die den Wagen zurücknehmen *hoff*

Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez