-->

14.02.2006

A long way down - Nick Hornby

Inhalt:
Silvester, auf dem Dach eines Hochhauses: Pech, dass gleich vier Menschen auf die Idee gekommen sind, sich dort das Leben zu nehmen. Da man sich schlecht umbringen kann, wenn einem andere dabei zusehen, steigt die Gruppe erst mal vom Dach, um das Problem der jüngsten Kandidatin Jess, die nicht weiß, warum ihr Freund sie verlassen hat, zu lösen. Nach und nach erzählen sie sich ihre Geschichten - die altjüngferliche Maureen, der Talkmaster Martin und JJ, dessen Karriere als Musiker gescheitert ist. Und sie schließen einen Pakt: Mit dem finalen Sprung wollen sie bis zum Valentinstag warten - bleiben sechs Wochen, die gemeinsam überlebt werden müssen...

Meine Meinung:
Nick Hornby versteht es, die einzelnen Protagonisten jeweils ihre Sicht der Dinge erzählen zu lassen ohne dass große Langeweile aufkommt. Das Buch ist gespickt mit typisch englischem Humor, welcher die einzelnen Personen am Ende des Buches auf ihre Weise liebenswert erscheinen lassen.

Zudem regt es zum Nachdenken an und ist ausgezeichnet für kurzweilige Lesestunden.

Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez