-->

05.02.2011

Freundschaft zwischen Männern und Frauen - geht so was?

Langsam frag ich mich echt, ob ICH einfach zu kompliziert bin oder ob es generell einfach unmöglich ist, dass es echte Freundschaft zwischen Männern und Frauen geben kann.

Aber von vorne: ich habe (besser gesagt "hatte") einen (platonisch gesehen) guten Bekannten, den ich von Anfang an sehr mochte und dem ich alles mögliche erzählt habe. Wir haben auch oft E-mails geschrieben, uns aber eher selten gesehen. 


Um es nicht allzu lang werden zu lassen, nun die Kurzfassung dessen, was vorgefallen ist...er sagte mir irgendwann (Ende letzten Jahres), dass er mich nicht nur als Freundin sieht/sehen möchte. Zum Hintergrund: ich bin nicht Single und habe auch nicht vor, das zu ändern, weil ich glücklich so bin wie es ist.


Nachdem ich nun gesagt hatte, dass das nichts wird und wir einfach Freunde bleiben sollten (wie vorher eben auch) und den Rest wohl besser vergessen, war das Gezicke groß und ich habe mich nun letzten Endes entschieden, den Kontakt komplett abzubrechen, weil es mir einfach zu blöd ist, mich rechtfertigen "zu müssen".


Im Nachhinein frage ich mich, ob es überhaupt jemals für ihn eine echte Freundschaft war oder ob er es nicht von Anfang an irgendwie auf etwas anderes hinauslaufen lassen wollte...vielleicht war ich auch einfach mal wieder zu naiv mit meinem Kleinmädchendenken und dem Vertrauensvorschuss, den nunmal jeder von mir zu Beginn eines Kontakts bekommt. 


Ob daraus dann nun eine Freundschaft wird oder nicht zeigt sich ja im Normalfall irgendwann von alleine, aber nur weil ich eine Frau bin und vielleicht meistens eher nicht im Rollkragenpulli rumlaufe und man daher nicht unbedingt übersehen kann, dass ich Brüste habe heißt das doch nicht automatisch, dass ich mich auf Beutezug befinde...


Ich dachte bisher immer, dass ich mit Männern generell besser klar komme als mit Frauen, weil die meist nicht so zickig auf etwas reagieren und auch nicht bei jedem Seitenhieb gleich motzen sondern oft alles etwas lockerer sehen.


Als ich dann mit einem alten Bekannten (kenne ihn schon seit ca. 16 Jahren) darüber gesprochen habe, sagte mir dieser ganz unverblümt, dass er nicht glaubt, dass sich überhaupt ein Mann, der mit einer Frau befreundet ist, sich einer möglichen "Im-Bett-Lande"-Situation entziehen würde...warum können Frauen das denn? Ok, ich kann nur von mir reden, aber ich würde niemals mit Freunden in die Kiste hüpfen, um danach dann wieder einen auf Alltag zu machen und wenn ich in einer Beziehung bin schon drei Mal nicht.


Kann es also so was wie echte Freundschaft zwischen Frauen und Männern geben oder ist das echt alles vergebene Mühe? Wie sind eure Erfahrungen?

Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez