-->

26.02.2013

Die Mailbox App ist da!

Nach gefühlten 3 Jahren Wartezeit (ich denke, ich kann nun fast nachempfinden, wie das früher mit der Warterei auf die leckeren, süßen, gelben Früchte war, aber Spaß beiseite) habe ich vor zwei Tagen Abends endlich die langersehnte Nachricht erhalten, dass die Mailbox App nun endlich für mich zur Verfügung steht. Um genau zu sein hatte ich mich am 7. Februar dafür angemeldet und stand an Platz 317.936.

Die App war DER Geheimtipp und so kam es, dass sich einfach unendlich viele sensationsgeile Menschen wie ich nämlich in die Warteliste eingereiht haben und ich hoffte natürlich umso mehr, nicht enttäuscht zu werden. Sollte diese Wunderapp doch mein Postfach revolutionieren. Ok, einen neuen Guevara hatte ich nicht erwartet, aber was ich bis dato davon gelesen hatte, klang schon mal gut.



Nach der Anmeldung ist alles ganz einfach, denn man bekommt anhand der Grafiken und Bilder alles idiotensicher erklärt und gezeigt, wie man wann in welche Richtung wischen muss, damit die Nachrichten ins Archiv geschoben, gelöscht, in eine Liste oder auf einen anderen Zeitpunkt verschoben werden.



Langes Wischen von rechts nach links und die Farbe braun bedeuten, dass man eine Mail einer bestimmten Liste hinzufügen kann, beispielsweise wenn man sich nochmal etwas durchlesen, kaufen oder ansehen möchte.



Ein auf halbem Weg eingeschlafenes Wischen von rechts nach links und die Farbe gelb lassen die E-Mail auf einen anderen Zeitpunkt verschieben, wenn man aus dieser Nachricht heraus noch etwas erledigen muss. Man kann hier zwischen einigen späteren Zeitpunkten in der Zukunft wählen.



 Langes Wischen von links nach rechts und die Farbe rot zeigen an, dass die Nachricht aus dem Postfach gelöscht wird. Kurzer Wischer von links nach rechts und grün hingegen zeigt an, dass die E-Mail ins Archiv geschoben und somit als erledigt gilt.

Unbearbeitete Nachrichten werden als Zahl in dem blauen Brief Icon angezeigt. Da ich meine Sachen von vorn herein nun gerne sortiert haben wollte, bin ich noch immer bei 1100 vermeintlich unbearbeiteten Mails, aber ich komme mit der Wischerei gut klar und hoffe, sie bald alle abgearbeitet zu haben.

Im Großen und Ganzen sind das die Funktionen der App und ich muss sagen, sie besticht wirklich durch ihre Klarheit und Einfachheit. Die ganzen Schnickschnack Geschichten in anderen Apps mögen nett sein, aber je nachdem, was man gerade macht oder wie viel Zeit man insgesamt hat, um sich mit seinem E-Mail Postfach zu beschäftigen, ist die Mailbox App eine Arbeitserleichterung und wie schon oben erwähnt, für jeden (der einen Gmail Account hat) eine klasse Sache und das, ohne dass man lange Help-Seiten durchkauen muss.

Daumen hoch also dafür von mir! Seid ihr auch schon am swipen oder noch auf der Warteliste?

Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez