-->

01.02.2013

Wie entlarve ich Facebookseiten mit gekauften Fans?

Über den Blog Tagestexte bin ich auf den Facebook Like Check von SternTV aufmerksam geworden und habe gestern auch mal ein wenig damit herumgespielt. Wie ihr seht, hat meine - zugegebenermaßen recht überschaubare - Facebook Page 95,5% deutsche Fans, der Rest ist eher unbedeutend.
Bei einigen Prominenten oder aber auch Firmenseiten, die nach außen hin besser dastehen wollen, als sie es womöglich sind, sieht es da schon anders aus. Der Stern erklärt übrigens hier, wie der Facebook Like Check funktioniert.

Warum macht man so was aber überhaupt?
Um Beliebtheit suggerieren zu wollen und da kommt auch schon das Lemminge-Prinzip zum Tragen, denn wo ein Menschenpulk ist, ist schließlich immer was los und wer sooo viele Facebook Fans hat, muss schließlich beliebt sein, tolle Produkte haben oder zumindest polarisieren.

Ganz deutlich kam das Thema während der 7. Staffel Dschungelcamp auf, als die Ex-Bachelor-Georgina mit ca. 70.000 gekauften Facebook Fans entlarvt wurde, dies aber vehement bestritt.

Was hat man davon?
Im Endeffekt außer einer geschönten Zahl rein gar nichts, denn Fake Fans, die man für 'n Appel und 'n Ei kauft, sitzen oft nicht in den deutschsprachigen Gefilden sondern meistens in Asien, wo irgendwelche armen Würste für ein paar Cent Facebook Profile erstellen. Mit diesen Profilen wird dann die gewünschte Fanseite gelikt und schwupps, hat man auf einen Schlag etliche Fans mehr. Selbstverständlich gibt es auch deutsche Profile, die man sich erkaufen kann, allerdings sind sie weitaus teurer.

Was viele bei der ganzen Sachen aber offenbar leicht vergessen ist die Tatsache, dass außer den Likes keinerlei Interaktion stattfindet und von was lebt Social Media sonst?
Related Posts with Thumbnails
 

Aleksandrah's Blog Copyright 2008 Fashionholic Designed by Ipiet Templates Supported by Tadpole's Notez